Testbericht und Erfahrungsbericht Thüros Sylt

Testbericht Thüros Sylt

Der fahrbare Grill Thüros Sylt ist für große Grundstücke ideal. Er wird auf Holzkohlebasis beheizt und ist deshalb von der Stromversorgung über Kabel und Steckdosen unabhängig. Der 24 kg schwere Grill lässt sich einseitig anheben und auf zwei Rädern komfortabel bugsieren. Sicheren Stand erhält der Thüros Sylt durch seine geniale stabile Bauweise.

Thüros Sylt Testbericht und Erfahrungsbericht
Thüros Sylt Testbericht und Erfahrungsbericht

Der Grill ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, dessen Oberfläche elektropoliert ist. Dieses Verfahren macht die Teile rostfrei und lebensmittelecht. Durch die Elektropolierung hat die Oberfläche eine besondere Glätte und lässt sich deshalb nach dem Gebrauch leicht wieder auf Hochglanz bringen. Die Reinigung ist mit Spülmitteln und Wasser problemlos möglich. Mit dem Säubern sollte man nach dem Grillen jedoch nicht wochenlang warten, denn kratzende Reinigungsmittel zerstören die Glätte des Materials.

Die Konstruktion des Thüros Sylt erweist sich nach häufiger Änderung des Standorts als stabil und haltbar. Auf der 87 cm hohen Arbeitsfläche kann man die Rostbratwürste und das andere Grillgut bequem wenden und rundum bräunen. Die Rostauflage ist links und rechts mit zwei Griffen versehen und lässt sich zum Servieren abnehmen. Vorsichtshalber sollte man dabei Gartenhandschuhe aus Baumwolle oder Topflappenhandschuhe aus hitzebeständigen Materialien anziehen. In der Abtropfschale, die sich unter dem Rost einschieben lässt, können würzige Flüssigkeiten verdampfen und so dem Gegrillten mehr Saft und Geschmack verleihen. Die Auflagefläche des Grills ist 40 x 60 cm groß und bietet genügend Platz für Bratwürste, Fisch, Geflügel oder Fingerfood für die ganze Familie sowie Nachbarn und Freunde. Die einfache Handhabung des Grills ermöglicht zu jeder Zeit einen frischen und schmackhaft gerösteten Imbiss.

Mit nur wenig Holzkohle lässt sich eine zum Grillen ausreichende Hitze erzeugen. Der Grill kann schnell und ohne Hilfsmittel wie Fön oder Blasebalg angeheizt werden. Nach kurzer Zeit brennt die Kohle stark genug. Das klappt so gut, weil sich der Thüros Sylt einen Kaminzugeffekt zunutze macht. Mithilfe eines seitlichen Schiebereglers am Kaminzug kann die Luftzufuhr geregelt werden. Eine Rauchentwicklung kommt dabei nicht zustande. Die am Schieberegler einströmende Luft wird durch einen Zug zum Rost geleitet und da gleichmäßig verteilt. Auf diese Weise werden auch die unteren Schichten der Holzkohle mit Sauerstoff versorgt. Nach spätestens 15 Minuten können die Wüste oder anderes Grillgut aufgelegt werden. Mit dem Schieber lässt sich der am Grill ankommende Luftstrom so regulieren, dass das Feuer für verspätete Gäste noch einmal auflodern kann.

Neben der Grillfläche und unterhalb des Kaminzugs befinden sich praktische Ablagen aus Harzholz, die die Arbeit am Grill komfortabler machen. Anfallende Asche sammelt sich unterhalb des Kaminzugs in einer herausziehbaren Schale und kann nach dem Grillen zum Düngen verwendet werden. Alles in allem überzeugt der Thüros Sylt mit hoher Flexibilität, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit.

Dieser Artikel wird auch gefunden unter: Erfahrungsbericht Thüros Grill