Schaschlikgrill: Thüros Baikal Erfahrungsbericht

Bereits seit dem Jahr 1992 stellt Thüros hochwertige Holzkohle-Grillgeräte aus Edelstahl, her. Der Thüros Baikal fügt sich hervorragend in die Produktpalette ein, schließlich ist er nicht nur besonders stabil, sondern auch hervorragend verarbeitet. Als Besitzer kann man sich damit auf zahlreiche Sommerpartys mit frischem Fleisch und – das ist die vielleicht wichtigste Besonderheit beim Thüros Baikal – professionellen Schaschliks freuen.

Hergestellt wird der Thüros Baikal komplett in Deutschland, als Material verwendet Thüros ausschließlich antimagnetischen Edelstahl. Bereits im Lieferumfang sind ein 30 x 30 Zentimeter großes Grillrost sowie sechs Schaschlikspieße enthalten, optional kann man nicht nur ein weiteres Rost oder zusätzliche Spieße kaufen. Darüber hinaus ist auch ein motorbetriebener Spießaufsatz im Angebot, mit dem die selbst zusammengestellten Schaschliks garantiert gelingen.

Wie bei allen Produkten von Thüros ist also auch beim Modell Baikal das umfangreiche Zubehör sehr wichtig. Mit den Erweiterungen können ambitionierte Grillmeister Gäste in jedem Fall beeindrucken. Gleichzeitig ist die Fertigung in verschiedenen Baugruppen dafür verantwortlich, dass die Montage ganz einfach ist – man muss also keine Bedenken davor haben, bei der Vorbereitung auf die nächste Grillparty viel Zeit beim Aufbau des Grills verschwenden zu müssen.

Einfache Bedienung, durchdachtes Konzept
Wie man es von den Grillgeräten der Firma aus Thüringen gewohnt ist, besticht auch der Thüros Baikal mit einem durchdachten Konzept. Die Luftzufuhr lässt sich ganz einfach per Lüftungsschieber regulieren, so dass dieses Modell die Vorteile eines Kaminzuggrills mit denen eines Schaschlikgrill vereint. Beim Anheizen wird der Scheiber weit geöffnet, so sorgt man schnell für ausreichende Hitze, später lässt sich die Temperatur so ganz leicht regeln. Dank der zwei Kunststoffgriffe kann der Grill überdies sogar transportiert werden, während er schon im Betrieb ist.

Ein weiterer wichtiger Vorteil des Thüros Baikal Schaschlikgrill

<Schaschlikgrill
Schaschlikgrill

: Mit diesem einen Modell ist man bereits hervorragend ausgestattet, ein anderer Grill wird nicht mehr benötigt. Schließlich besticht er durch die ideale Kombination aus Schaschlik- und normalem Holzkohlegrill. Auf dem Rost kann auf 30 x 30 Zentimetern ganz normal gegrillt werden, während daneben sechs Schaschliks gleichzeitig garen. Alternativ dazu kann man entweder zwölf Spieße gleichzeitig zubereiten oder die Grillfläche auf das Doppelte erweitern. So werden auch besonders hungrige Gäste garantiert satt.

Besonderer Clou: Spieße für Schaschlik
Die Spieße, die natürlich ebenfalls aus Edelstahl hergestellt werden, können zunächst in der Küche vorbereitet werden, anschließend legt man sie einfach in die dazu vorgesehenen Aussparungen am Grill. Dort lassen sie sich ganz leicht wenden, selbst bei großer Hitze von unten muss man keine Bedenken vor verbrannten Fingern haben. Zudem hält der Thüros Baikal die Hitze der Kohle besonders lange, wenn der Lüftungsschieber geschlossen ist – das Grillvergnügen kennt also fast keine Grenzen.

Natürlich haben die Konstrukteure bei Thüros nicht nur das Grillen selbst im Blick gehabt, sondern auch Vor- und Nachbereitung. Das Grillrost besteht aus elektropoliertem Edelstahl. Das bedeutet, dass es nicht nur lebensmittelecht ist, sondern auch besonders leicht zu reinigen. Für die Spieße gilt das ebenfalls. Wer sich an Fleisch, Paprika, Zwiebeln und anderen Zutaten sattgegessen hat, muss nicht befürchten, zum Abwaschen stundenlang in der Küche zu stehen. Im Gegenteil, Rost und Spieße sind im Handumdrehen wieder bereit für den nächsten Einsatz – der Grill bleibt unterdessen einfach draußen stehen, schließlich können Wind und Wetter dem Edelstahl nichts anhaben.