Heu-Huhn aus dem Dutch Oven

Einfach mal Heu dazu legen

Heu ist einfaches Mittel um euer Hähnchen oder Huhn mitsamt den Kartoffeln im Dutch Oven saftiger werden zu lassen. Es gibt sogar spezielles Gewürzheu, jedoch ist es auch mit normalen Heu möglich. Wichtig ist, dass das Heu angefeuchtet wird, beispielsweise mit einer mit Wasser gefüllten Sprühflasche. Auch ein Eintauchen in Wasser ist möglich, danach sollte es aber gründlich abtropfen und etwas trocknen. Wir wollen ja keine „Heusuppe“! Das Heu lässt dann im Dutch Oven seine würzigen Aromen spielen, was sowohl für Geschmack sorgt als auch das Huhn besonders zart und saftig werden lässt.
Zusätzlich habt ihr mit der breiten Auswahl an Rubs genug Möglichkeiten euer Huhn geschmacklich anzupassen!

Rezept drucken
Heu-Huhn aus dem Dutch Oven
Stimmen: 7
Bewertung: 2.86
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
Portionen
Stimmen: 7
Bewertung: 2.86
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Zunächst das Heu wässern. Hierdurch brennt es am Boden nicht an und gibt Feuchtigkeit beim Garen an das Gargut ab.
  2. Aus dem Heu nun ein Bett im Dopf auslegen. Bis zum Rand des Topfes hochziehen.
  3. Ob nun Hähnchenschenkel oder ein Huhn: Abwachen, Abtupfen und mit Olivenöl einreiben.
  4. Mit Wunsch-Rub würzen. Ein kräftiges Rub mit etwas Schärfe wie Magic Dust passt sehr gut.
  5. Das Fleisch nebeneinander in den Dopf legen und darauf achten, etwas Abstand zwischen dem Fleisch einzuhalten.
  6. In den freigelassenen Stellen können nun kleine Kartoffeln zum Mitbacken gelegt werden.
  7. Für ca. 1 1/2 Stunden bei ca. 200°C (10 Briketts unten, 20 oben) zubereiten.
  8. Die restlichen Zutaten sind nun für den Creme Dip gedacht. Einfach mischen und mit Kräuterbuttergewürz verfeinern!
Rezept Hinweise

Die passenden Dutch Oven Produkte oder Feuertöpfe aus Gusseisen mit dem passenden Dutch Oven Zubehör finden Ihr hier

Dieses Rezept teilen